kräuterBOX im Herbst

Print Friendly, PDF & Email

Kräuterschwerpunkt im Herbst

Wir handeln auch weiterhin smart.

Wer uns schon länger in den sozialen Medien folgt, der weiß, dass wir im Frühjahr bereits einen digitalen Schwerpunkt im Bereich der Ernährung hatten. Damals haben wir unsere Leser_innen täglich mit einem neuen Rezept zum Nachkochen versorgt.

Für diesen Herbst haben sich die Verantwortlichen für die kräuterBOX entschieden. Dabei wird sich alles um die faszinierende Welt der Wildpflanzen und deren Verwendung drehen. Jede Woche werden ein bis zwei Beiträge mit Rezepten für die Küche oder für eine kosmetische Anwendung veröffentlicht. Eines der Highlights wird dabei der Start des Projekts ‚Curtraditionen‘ sein. Mehr dazu folgt in einem eigenen Beitrag.

Warum hat man sich für die kräuterBOX entschieden?

Gerade in herausfordernden Zeiten, so wie wir sie aktuell erleben, besinnt man sich gerne auf das Regionale zurück. Vielen haben begonnen, ihr Brot in den eigenen vier Wänden zu backen. Aber auch der Bezug zur eigenen Heimat hat zugenommen. Daher liegt es nahe, sich auch mit den Wildpflanzen zu befassen. Diese wachsen in unmittelbarer Nähe von uns. Klassiker wie den Löwenzahn, das Gänseblümchen und die Brennnessel kennt jeder von uns. Mit dem Schwerpunkt hält der Verein das Wissen um die heimischen Pflanzen und deren Verwendungsmöglichkeiten lebendig. Interessierte erfahren mehr über Alternativen zu Soft Drinks oder wie schnell man sich eine eigene Creme zusammenrühren kann.

Wie wird die kräuterBOX umgesetzt?

Ähnlich, wie bereits vom kochTagebuch bekannt, sind die Rezepte zum Nachkochen auf dem Blog „essBares usw.“ zu finden. Wenn es jedoch um Tees, DIY-Kosmetika und andere Verarbeitungsmöglichkeiten geht, erfolgt die Veröffentlichung auf www.impulsbox.at und/oder ab Oktober auf der Projektseite der Curtraditionen.

Dieser Schwerpunkt ist in den Bereich smartes Handeln einzuordnen. Gemeinsam Ressourcen bedarfsorientiert nutzen und dabei an übermorgen denken.

Hier gibt's weitere Impulse:

Erzähl das weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code